Gorillasports Ringe

Gorillasports ist eine Marke die im Fitness-Bereich ganz klar vorne ist. Es gibt zahlreiche Fitness-Geräte von Gorillasports, so auch die Turnringe die in diesem Beitrag vorgestellt werden.

Crossfitter haben das Training mit Turnringen längst für sich entdeckt, denn durch die Instabilität der hängenden Ringe werden viele Übungen wesentlich schwerer. Die Gorillasports Ringe sind aus Kunststoff hergestellt und sehr stabil. Die Länge der Straps beträgt jeweils 4,5 Meter.

Achtung: Der Ringaussendurchmesser ist 23cm und damit sind die Ringe Dicker als die olympische Norm. Wer also 2020 nach Tokio möchte, sollte sich andere Ringe kaufen. 🙂 Sonstiges: Der Lieferumfang enthält wie bei anderen Turnringen auch üblich 2 Ringe, 2 Straps mit Schnalle und kein zusätzliches Montagezubehör

Gorillasports is ja eigentlich dafür bekannt, Fitnesszubehör für knallharte Bodybuilder zu produzieren. Wer sich ein wenig auskennt weiß aber, dass Gymnastikringe wegen der hohen Intensität, die die Übungen an den Turner stellen durchaus auch für Kraftaufbau geeignet sein können. Neuere Fitness-Trends wie Crossfit oder HIIT setzen oftmals auf Training mit dem eigenen Körpergewicht (Bodyweight-Training). Somit sind die Ringe eine gute Ergänzung für das breite Angebot der Gorillas.

Generell ist zu sagen, dass beim Training mit Ringen das gesamte Fitnesslevel gesteigert werden kann, im Gegensatz zum Ansprechen einzelner spezifischer Muskelgruppen beim klassischen Bodybuilding. Die instabil und lose hängenden Ringe müssen durch den Sportler stets stabilisiert werden – dies benötigt nicht nur Kraft, Koordination und Mobilität in den großen Muskeln, sondern auch in den Fingern. Die Ringe sind leicht verstellbar und erlauben somit viele verschiedene, unterhaltsame Übungen mit  besonders dynamischen Bewegungsabläufen. Trainiert werden kann auch fernab eines Studios in der freien Natur, da die Ringe ohne Weiteres mitzunehmen sind..

Übersicht:

  • 2 Kunststoff-Ringe, Durchmesser ca. 23 cm
  • 2 Straps (Gurte), Länge ca. 450 cm (pro Gurt)
  • Maximale Belastbarkeit : 200KG (pro Gurt/Ring)

Die Kunststoff-Ringe wurden bei mir mit zwei Karabinern im Trainingsraum im Keller an der Decke befestigt. Im Keller habe ich eine Betondecke, daher ließen sich die Karabiner einwandfrei stabil befestigen. Dies erlaubt ausreichende Stabilität, um die Übungen sogar durch weitere Gewichte noch schwerer zu machen.

Einige interessierte Shopper bei Amazon fragen sich, ob man die Seile an Dachbalken befestigen kann. Diese Frage lässt sich klar bejahen, sofern man die Seile über die Dachbalken werfen kann. Andübeln in Hol würde ich mich persönlich vermutlich nicht trauen.

Anderer Käufer berichten, dass die Ringe an einer Klimmzugstange befestigt wurde. Dabei kann man die Ringe einfach zur Seite schieben, falls man Klimmzüge machen möchte. Da der offizielle Abstand zwischen den Ringen 50 cm beträgt, kann ich das persönlich nicht ganz nachvollziehen. Aber wie gesagt, nicht jeder möchte 2020 nach Tokio… 😉

Zusätzliche Klettverschlüsse helfen dabei, den Teil der Straps, der übrig bleibt zu sichern, damit dieser nicht im Weg ist.

Ein anderer Benutzer verwendet genau wie ich lieber Holzringe, hat aber diese Kunststoffringe einmal ausprobiert und war von der Qualität überrascht. Für die Montage im Freien an Ästen sind die schweren Metallverschlüsse äußerst hilfreich, um den Strap über den Ast zu “werfen”. Die Ringe seien fest und widerstandsfähig und nicht “schlabberig”. Probleme sehen andere Käufer bei der hohen Länge der Straps – diese seien schlicht und einfach “im Weg” und würden in den meisten Fällen garnicht benötigt – das ist auch richtig, sofern die Raumhöhe 2,5 Meter beträgt. Im Freien oder in einer Crossfit-Halle sieht das ganze natürlich schon wieder anders aus. Ferner wird bemängelt, dass die Gebrauchsanweisung auf Englisch sei – ein Bild auf der Anleitung sowie ein Pfeil auf dem Verschluss lassen aber darauf hindeuten, dass es nur eine echte Richtung gibt, in der die Ringe aufgehängt werden können.

Fazit

DIe Kunststoffringe von Gorilla Sport machen einen soliden Eindruck und brauchen sich auch bei dem geringen Preis nicht vor der höherpreisigen Konkurrenz zu drücken. Wer bzgl. der Sicherheitsschnallen auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte ggfs. doch lieber zu den Kunststoffringen von Pellor greifen. Diese sind zwar etwas teurer, aber bei ihnen beschwert sich keiner darüber, dass die Schnallen reißen und als zusätzlichen Bonus gibt es diese noch in vielen verschiedenen Farben.

Gorillasports Ringe Pro / Contra Bewertung Kaufen
+ Gute Verarbeitung
+ Extralange Straps
+ Fairer Preis

- Scharniere brechen teilweise
Veröffentlicht in Allgemein